Das Management der alogis AG steht für SAP Kompetenz in der Automotive- und Logistikindustrie.

    Spenden statt schenken
    mit alogis

    In jedem Jahr spendet die alogis AG in der Weihnachtszeit an humanitäre Einrichtungen und Organisationen, um Menschen in Not zu unterstützen. Es ist Tradition unseres Unternehmens am Ende eines erfolgreichen Geschäftsjahres unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden. 2018 spenden wir insgesamt 12.000,00 Euro an verschiedene soziale Projekte.

    Eine sinnvolle und nachhaltige Alternative zu Weihnachtsgeschenken für unsere Kunden und Partner ist eine Spende, die hilfsbedürftigen Menschen eine Chance auf eine bessere Zukunft schenkt. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie sich dieser Idee anschließen und sich für eines unserer Herzensprojekte entscheiden.

    Björn Schulz Stiftung
    Für eine Zeit voller Leben

    Die Björn Schulz Stiftung hilft Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern. Mit dem stationären Kinderhospiz Sonnenhof, verschiedenen ambulanten Diensten, mit Möglichkeiten für Nachsorge und Erholung sowie Trauerangeboten für die Zeit nach dem Tod des Kindes.

    Weitere Informationen unter: www.bjoern-schulz-stiftung.de

    Logo der Bjoern Schulz Stiftung.

    Ärzte ohne Grenzen
    bedingungslos menschlich

    ÄRZTE OHNE GRENZEN leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten und nach Naturkatastrophen. Die internationale Organisation hilft schnell, effizient und unbürokratisch – ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung der betroffenen Menschen zu fragen.

    alogis unterstützt ÄRZTE OHNE GRENZEN im Rahmen der Spende für Menschen aus der Volksgruppe der Rohingya, die aus Myanmar geflohen sind.

    Weitere Infos unter: www.aerzte-ohne-grenzen.de 

     

     

    Brustkrebs Deutschland e.V.
    Prognose Leben

    Der gemeinnützige Verein wurde 2003 von Renate Haidinger gegründet und ist ein gemeinsamer und gleichberechtigter Zusammenschluss von Ärzten, Patientinnen, Angehörigen und Firmen, mit den Zielen Prävention und Früherkennung von Brustkrebs zu fördern und Tabus zu diesem Thema abzubauen sowie Ärzten, Betroffenen und ihren Familien so viele Informationen und Unterstützung, wie möglich zu vermitteln. Außerdem unterstützt Brustkrebs Deutschland e.V die unabhängige Forschung. Mit nur 5 festen Mitarbeitern realisiert der Verein Informationsveranstaltungen in ganz Deutschland und hilft somit Betroffenen und Angehörigen seit mehr als 15 Jahren.

    Mehr Informationen unter: www.brustkrebsdeutschland.de

    SPES VIVA e.V.

    Wenn die Heilung eines Menschen medizinisch nicht mehr möglich ist, wenn schwere Krankheit und der unabwendbare Tod die verbleibende Zeit bestimmen, steht SPES VIVA den Schwerstkranken und Sterbenden zur Seite. SPES VIVA will den Tod weder beschleunigen noch hinauszögern. Hauptanliegen ist vielmehr, die Beeinträchtigungen des Sterbenden – zu Hause oder stationär – professionell und mit ehrenamtlicher Unterstützung zu lindern.

    Wichtig ist es SPES VIVA auch, trauernden Menschen Raum zu geben. In einer Zeit, die das Sterben mehr und mehr aus dem Bewusstsein verdrängt, schafft der nahende Tod oft unvermittelt eine Situation, in der sich Sterbende wie auch Angehörige mit ihren Ängsten, Sorgen und Nöten alleingelassen fühlen. Aus dieser Erfahrung heraus wurde 1994 das Palliativ- und Hospizmodell SPES VIVA gegründet. Initiator ist Prof. Dr. Winfried Hardinghau.

    Mehr Informationen unter: www.spes-viva.de

    GIPP e.V.
    German-Indian Partnership Programme

    Die Salvator-Oberschule in Berlin-Reinickendorf unterhält seit Oktober 2011 eine Partnerschaft nach Nordostindien. In verschiedenen Projekten werden Kinder und Jugendliche unterstützt, die zu den Ärmsten der Armen gehören. 2013 gründen ehemalige Schüler, Unternehmer, IT-Spezialisten, Anwälte und Lehrer den Verein, um 3 Schulen zu unterstützen, darunter auch eine Blindenschule.

    Aktuell bezahlen sie 50 Kindern, die sich sonst keinen Schulbesuch leisten könnten, das Schulgeld. Außerdem unterstützen sie ein Blindenheim mit Sachspenden, wie z.B. einem Generator, Brailledrucker, Auto und Medizin. Ende 2018 wurde in einer gemeinsamen Hilfsaktion mit dem Erzbischof von Berlin das Dach repariert, damit während des Monsunregens die Kleider der Kinder getrocknet werden können. GIPP e.V. unterstützt die Entwicklung von gemeinsamen Unterrichtsprojekten an deutschen und indischen Schulen und schafft damit die Voraussetzungen, dass zumindest ein gebildetes Familienmitglied alle anderen ernähren kann.

     

    Weitere Informationen unter: www.gippev.de

    Das ist das Logo des GIPP e.V. .