Organisationsstrukturdaten, Inspektions-, Wartungs- und Prüfabwicklung – alogis unterstuetzt Sie bei der Implementierung, Optimierung und Mobilisierung von Instandhaltungsprozessen mit SAP.

Lösungen für die Instandhaltung
Hilfe beim Helfen …

Die Instandhaltung teilt hinsichtlich der generellen Wertschätzung im Unternehmen das Schicksal der IT: Sie kostet auf den ersten Blick nur Geld, ohne direkt an der Wertschöpfung beteiligt zu sein. Erst wenn etwas nicht mehr funktioniert, rücken beide Bereiche ins Blickfeld der Geschäftsleitung.

Gerade in Unternehmen mit hoher Anlagenintensität kann eine Unterschätzung der Bedeutung vorbeugender Instandhaltung schnell zu enormen Problemen und damit verbundenen Ausfallkosten führen. Daher ist es umso wichtiger, dass die Verantwortlichen stets einen Überblick über die anstehenden Aufgaben haben und schnell auf neue Herausforderungen reagieren können.

Wir bieten für Unternehmen, die in der Instandhaltung (PM) und dem Kundenservice (CS) die SAP-Software einsetzen, zwei leistungsfähige Werkzeuge an, mit denen die Arbeiten der Instandhaltungsplanung und Instandhaltungsteuerung gezielt unterstützt werden:

Ihr Ansprechpartner

Arne Friedrichs
Vorstand

alogis-PM-Cockpit
Ein Screen sagt mehr als 1000 Worte …

Das alogis-PM-Cockpit zeigt auf einen Blick alle Instandhaltungsobjekte und anstehenden Aktivitäten an und bietet dem Planer wie dem operativen Instandhalter eine Vielzahl von Informations- und Bearbeitungsfunktionen.

Datenblatt

Das alogis-PM-Cockpit zeigt auf einen Blick alle IH-Objekte, anstehenden Aktivitäten und bietet dem Planer sowie dem operativen Instandhalter eine Vielzahl von Informations- und Bearbeitungsfunktionen.

Download – pdf 786 KB
Features

Features

Das alogis-PM-Cockpit ist das Werkzeug zur Verbesserung der Transparenz und Effizienz in der Instandhaltung.

Während der SAP-Standard die Informationen zu den Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten nur über mehrere Transaktionen und gestaffelte Ansichten anzeigt, werden mit dem alogis-PM-Cockpit die Funktionalitäten der SAP® Module PM (Plant Maintenance, Instandhaltung) und CS (Customer Service, Kundenservice) zusammengeführt.

Vielfältige Möglichkeiten

Das alogis-PM-Cockpit bietet in strukturierten grafischen Übersichten die kompletten planmäßigen und operativen Instandhaltungsdaten und ihren Bezug zu den technischen Objekten an. Vielfältige Selektions- und Gestaltungsmöglichkeiten bieten jedem die gewünschte Sicht, ob Instandhaltungsleiter, -planer oder -mitarbeiter.

Daneben bietet es vielfältige Möglichkeiten Aufträge mit langen Laufzeiten zu erkennen und Maschinenausfallzeiten in Form von Zahlen und Grafiken darzustellen.

Verknüpfte Dokumente aus verschiedenen Quellen (DVS, BDS und OBSE) werden zu den Objekten dargestellt und können aus dem Cockpit heraus angezeigt, zugeordnet oder geändert werden.

Einfache Absprungmöglichkeiten in Standard- oder Kundentransaktionen machen das alogis-PM-Cockpit zur idealen Ausgangsbasis für die weitere Bearbeitung.

Vorteile

Vorteile

Vielfältige Funktionen

  • Darstellung von Status-Icons, Zeitverläufen und Daten zu Wartungsaufträgen und -meldungen.
  • Überwachung der Maschinen und Anlagenverfügbarkeit
  • Planung und Steuerung der vorbeugenden Instandhaltung
  • Verknüpfung der Belege mit den wichtigsten SAP-Standardtransaktionen direkt aus der Übersicht heraus

Alle Belegarten werden berücksichtigt

  • Instandhaltungsaufträge
  • Serviceaufträge
  • Dienstleistungsaufträge
  • Instandhaltungsmeldungen
  • Servicemeldungen

Bedarfsgerechte Selektion und Anzeige der Daten

  • Baumstruktur für maximale Übersicht und schnelle Navigation
  • Integration von Stammdaten und assoziierten Belegen
  • Aufruf von Detaildaten
  • Absprung in Folgefunktionen
  • Statusvisualisierung durch Icons für eine schnelle Übersicht über den Bearbeitungsstand

Diverse Individualisierungsmöglichkeiten

  • Benutzerspezifische Feldauswahl für Tabellensicht
  • Änderung und Erweiterung der Icon-Darstellung
  • Freie Gestaltung der Legenden über Präsentationsoftware
  • Objektorientierte, modulare Programmierumgebung für einfache Erweiterbarkeit und kundenindividuelle Gestaltung
Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen

  • SAP ECC DIMP 5.0 oder höher
  • SAP R/3 4.7 mit DI 4.7.1

alogis-DataLoader
Schneller geht’s wirklich nicht …

Der alogis-DataLoader unterstützt Sie bei der Massenpflege von Stammdaten. Diese lassen sich gezielt exportieren, auf Basis von Microsoft-Excel bearbeiten und unter Beachtung der SAP-Plausibilisierungen wieder (re-)importieren. Fehler können sofort erkannt und korrigiert werden.

Datenblatt

Der alogis-DataLoader unterstützt bei der Massenpflege von Stammdaten. Diese lassen sich gezielt exportieren, auf Basis von Microsoft Excel bearbeiten und unter Beachtung der SAP-Plausibilisierungen wieder (re-) importieren.

Download – pdf 804 KB
Features

Features

Der alogis-DataLoader ist das Tool für die Massenpflege von Stammdaten der Instandhaltung.

Durch eine bidirektionale Kommunikation zwischen SAP® und Microsoft® Excel können ohne großen Schulungsaufwand Daten aus dem SAP-System exportiert und wieder importiert werden. Dadurch ist ein schnelles Anlegen und Ändern von SAP-Daten auf Basis der vielfältigen Microsoft-Excel-Funktionen möglich.

Beim Anlegen von Stammdaten werden die Daten aus einer Microsoft-Excel-Tabelle in das SAP® eingelesen und allen SAP-Eingabeprüfungen unterzogen. Fehlerhafte Importe werden dadurch unmöglich. Die Status-Anzeige und ein Fehlerprotokoll weisen gegebenenfalls auf Fehler und deren Ursache hin.

Klassifizierungsdaten auch größeren Umfangs werden beim Export/Import berücksichtigt, können aber auch separat ergänzt und erweitert werden.

Folgende Plug-Ins stehen zur Verfügung:

  • Equipment
  • Technische Plätze
  • Arbeitspläne (Technischer Platz, Equipment, Anleitung)
  • Stücklisten (Equipment und Technischer Platz)
Vorteile

Vorteile

Funktionen

Zuordnen von Spalten:

  • Die Verknüpfung von SAP®-Tabelle und Excel®-Tabelle erfolgt flexibel über Spaltennamen.
  • SAP®-Spaltennamen können über ein PopUp in die Excel®-Tabelle übernommen werden.

Vorverprobung beim Laden:

  • Wichtige Prüfungen werden bereits beim Laden aus Excel® in die SAP®-Tabelle durchgeführt.
  • Fehlerhafte Sätze können per Download zurück in die Excel®-Tabelle kopiert und dort sofort korrigiert werden.

Verbuchen der Datensätze:

  • Übergabe durch SAP®-Funktionsbausteine
  • Übergabe durch Call-Transaktion oder Batch-Input

Fehlerhandling:

  • Statusampel je Einzelsatz informiert über den Erfolg der Verbuchungsschritte
  • Fehlerliste durch Doppelklick je Einzelsatz oder Batch-Input

Betriebswirtschaftliche Anwendungen:

  • Elektronische Daten-Übernahme von Herstellerdaten der Maschinen und Anlagen (Spaltenvorlage)
  • PM-Stammdaten-(Massen)-Änderungen

Equipments laden:

  • Elektronische Übernahme von Equipmentdaten vom Hersteller
  • Übernahme von Merkmalen für die Klassifizierung

Technische Plätze laden:

  • Elektronische Übernahme neuer Maschinen und Anlagen als „Technischer Platz“
  • Übernahme von Merkmalen für die Klassifizierung

PM-Arbeitspläne laden:

  • Anlegen und Ändern von PM-Arbeitsplänen und Anleitungen in das SAP®-System

PM-Stücklisten laden:

  • Anlegen und Ändern von PM-Stücklisten in das SAP®-System
  • Verprobung der SAP®-Standard-Positionstypen
Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen

  • SAP ECC DIMP 5.0 oder höher
  • SAP R/3 4.7 mit DI 4.7.1